Fähigkeiten & Kräfterad

Entdecke die Möglichkeiten - Charakterfähigkeiten und Kräfterad

Charakterfähigkeiten und Kräfterad - Entdecke die Möglichkeiten

TSWs größter Vorteil ist, vor allem für Anfänger, die das Spiel ohne Vorkenntnisse starten, auch der größte Nachteil des Spiels. Von Anfang an hat man fast uneingeschränkte Möglichkeiten seine Punkte im Kräfterad zu investieren und Neues auszuprobieren. Dabei nicht die Übersicht zu verlieren oder sich überfordert zu fühlen, ist für Neueinsteiger eine Herausforderung.

Level gibt es in TSW im klassischen Sinne nicht. Dein Charakter erhält zwar Fraktionslevel, diese haben jedoch keine Auswirkung auf deine Fähigkeiten. Stattdessen schalten sie verschiedene Upgrades frei, wie zum Beispiel schnelleres Laufen. Welches „Level“ dein Charakter hat entscheiden Waffen und Talismane, die du tragen kannst. Hier gilt, je höher das Qualitätslevel (QL) und der Seltenheitsgrad, umso besser die Werte. So können zum Beispiel blaue QL6 Waffen besser sein als grüne QL7 Waffen.

Um höhere Waffen und Talismane tragen zu können, musst du deine Charakterfähigkeiten leveln. Hast du Fähigkeitspunkte bis Stufe 5 in deinen Kopftalisman investiert, kannst du einen entsprechenden Talisman mit QL5 tragen. Waffen sind noch einmal unterteilt in einen Schadensbalken und einen Zweitbalken (Support, Heilung, Survival). Zu empfehlen ist es, zuerst gleichmäßig die verschiedenen Talismane, sowie den Schaden von zwei, vielleicht auch drei Waffen zu skillen, um möglichst schnell hochrangigeres Equip tragen zu können. Den Zweitbalken bei Waffen, sowie zusätzliche Waffen ergeben sich mit der Zeit.

Bedenke immer, wenn du TSW lange genug spielst, kannst du alle Waffen freischalten! Anhand von Quests kannst du sehr gut erkennen ob dein „Level“, also dein Ausrüstungsstand, deinem momentanen Aufenthaltsort entspricht. Sind Quests als leicht oder sehr leicht markiert ist deine Ausrüstung bereits zu hoch für das Gebiet, sind Quests dagegen schwer oder sehr schwer, solltest du zuerst deine Ausrüstung verbessern.

Das Kräfterad zeigt dir alle Fähigkeiten die du erlernen kannst, ist aber zu Beginn unüberschaubar. Hier gilt: Keine Panik! Verskillen kann man sich in TSW nämlich nicht. Wer lang genug spielt, hat am Ende Zugriff auf das gesamte Rad und alle vorhanden Fähigkeiten. Deswegen muss man sich in TSW auch nicht zu Anfang für eine der üblichen Klassen in MMOs (Tank, DD, Heiler) entscheiden. Ein erfahrener Spieler kann alle drei Klassen mit dem gleichen Charakter spielen.

Zudem sind in TSW Survival-Decks wichtig. Survival-Decks verbinden Schaden, Überleben und Selbstheilung und helfen nicht nur beim Questen, sondern auch bei Szenarien. Zu empfehlen ist vor allem für Anfänger sich auf zwei, vielleicht auch drei Waffen zu konzentrieren. Zwar gibt es auch in den inneren Kreisen der anderen Waffen schon interessante Fähigkeiten, oft kommen jedoch in den äußeren Kreisen wichtige und hilfreiche Fähigkeiten hinzu. Hier sei auch von Anfang an klargestellt, dass auch die hellblauen (Nichtangriffs)Fähigkeiten sehr hilfreich sein können. Ein Deck, dass nur aus Angriffsfähigkeiten besteht, ist eher nicht effektiv zu nutzen.

Wichtig zu bedenken ist in TSW, dass aktive Skills an die jeweilige Waffe gebunden sind (mit Ausnahme der drei grünen Miscellaneous Bäume). Dies gilt jedoch nicht für passive Fähigkeiten. Passive Fähigkeiten lassen sich wahllos zwischen den Waffen kombinieren und tragen damit entscheidend zu der Mannigfaltigkeit von TSW bei. So kannst du eine passive Pistolenfähigkeit nutzen, auch wenn du als Waffen Schwert und Elementarfokus ausgerüstet hast. Besonders im Endgame gibt es wichtige passive Skills, die für jeden Spieler recht schnell Pflicht sind, da sie das Spielen von bestimmten Bossen in Dungeons wesentlich erleichtern oder auch dein Survival-Deck erheblich verbessern.