Proc Decks

      Da bei einigen NM Runs die Bosse mittlerweile unter 20 Sekunden liegen, dachte ich es ist an der Zeit sich zumindest für solche Dungeons wie Polaris mal ein Procdeck zusammenzustellen, damit ich auch effizient sein kann wenn der boss nach dem vierten Aufbauer schon liegt.

      Allerdings stellt sich mir hier eine Frage und zwar:
      Die meisten Procdecks haben Thunderstruck als Elite und sehen ca. so aus: tsw-builder.com/#00v_______a10p236612421143210141834a11
      -> Warum wird hier kein Bloodsport + Präperator genommen? Ist der Schadensoutput da zu gering? So wie ich den Präperator verstanden hab, ist der einmal pro sekunde garantiert mit xx schaden dabei - der Thunderstruck aber nur bei nem crit und dann macht er auch noch die gleiche schadenszahl?
      Macht Thunderstruck mehr DMG weil er bei einer Ketten/Bündelungskraft auf EF mehrfach proct?

      So detailliert werden die Fähigkeiten nämlich dann doch nicht beschrieben :gamer:
      Das Chaos sei willkommen, denn die Ordnung hat versagt.
      Generell gilt Procs können nur einmal pro Sekunde ausgelöst werden, d.h. wenn dein EF-Focus-Consumer alle 0.5 Sekunden trifft, proct bspw. Thunderstruck trotzdem nur einmal pro Sekunde.

      Thunderstruck vs. Gross Anatomy:
      Thunderstruck = 459 Damage
      Gross Anatomy = 264 Damage
      Sprich GA macht 42.1% weniger Damage, zusätzlich muss man für GA auch noch Bloodsport slotten.

      Für schlechtes Gear lässt sich GA empfehlen, da man ohne entsprechendes Gear und Augments selten TS außerhalb der Buffphase proct. Aber sobald man Brutal Tier 5 hat lohnt sich TS wesentlich mehr.
      Mit einem Mulithitaufbauer wie "The Business" hat man außerhalb der Buffphase 3x 5% (Standardcritchance) + 3x 7.5% = 37.5% zusätzlich benutzt man noch einen Critrating Stim womit man auf ca. 43.5% Critchance kommt. Bei Faust/Schwert als Procdeck kann man Prey on the Weak als Aufbauer nehmen und Critrating auf die Waffe packen, was auch wunderbar funktioniert.

      Procdecks lohnen sich aber nicht nur im Dungeon sondern praktisch überall außer dem NYR, was lediglich daran liegt, dass die Buffkreise die Procs nicht buffen.

      Gerade mal einen zufälligen Parse ,der über die Buffphase hinausgeht, herrausgesucht:
      Shootout 30% - 70.4k
      Bombardment 18% - 43.8k
      Out for a Kill 14% - 32.7k
      Thunderstruck 10% - 24.5k
      The Business 8% - 19.6k
      One in the Chamber 7% - 16k
      Takedown 5% - 11k
      Sudden Return 4% - 9.4k
      Timber 3% - 7.2k

      Also man nehme an ich hätte Seal the Deal statt Thunderstruck genutzt:
      Shootout = 80.9k
      OfaK = 37.7k

      Wären dann insgesamt 9k weniger Schaden bzw. 7% weniger Schaden.
      Außerdem ist Fortunate Strike im Proc Deck fehl am Platz, lieber Lethality rein, weil Lethality die einzige prozentuale Passive ist, die Procs bufft.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „xBryZe“ ()

      Mafi schrieb:

      xBryZe schrieb:

      Außerdem ist Fortunate Strike im Proc Deck fehl am Platz, lieber Lethality rein, weil Lethality die einzige prozentuale Passive ist, die Procs bufft.


      Also entweder das Tooltip stimmt net oder diese Aussage ist Mumpitz ;)
      Jedenfalls verändert sich nix an den Zahlen im Tooltip.


      Kann sein, dass der Tooltip nicht stimmt, getestet habe ich das aber sehr wohl bevor ich solche Aussagen tätige ;)

      Getestet habe ich Ferocity, Twist the Knife, Lethality, Do or Die, Master's House. Lustigerweise sind DoD und Lethality die einzigen Aktiven/Passiven, welche Procs verstärken. Außerdem buffen die 1.5% Siegel ebenfalls Procs.
      Ach dann sollte man jetzt als Pistol/Shotty DD nicht mehr GA und Bloodsport nehmen sondern TS und X (Sudden Return)?
      "Es gibt schlimmeres als Monster. Viel schlimmer. Träume.
      Ich glaube manchmal, auch wenn ich wach bin, träume ich immer noch. Weil ich das Flüstern höre.
      Sie flüstern immer. Immer. Ständig. Weil sie so viel zu flüstern haben."
      (Tyler Freeborn, The Secret World)
      Das ganze ist mir Vorsicht zu genießen, Seele. Für ein gescheites Procdeck brauchts auch gescheite Talismänner. Ich für meinen Teil habe immer noch nicht das "normale" Deck ausgereizt, da bleibt überhaupt nix übrig, um nun Talismänner fürs Procdeck zu basteln.

      Und ein Procdeck mit falschen Talismännern kannst gleich ganz vergessen, das wird dann überhaupt nix.
      How can I be lost If I dont´t know where to go?
      Wie schauen denn Talismane für ein Procdeck aus wenn man Pistole/Schrot spielt? Wenn dann können sich nur die Siegel ändern oder ändern sich da auch die Glyphen? Aktuell baue ich mit Schrotflinte auf, habe Trefferwert, Durchdringung und Krit-Treffer-Kraft auf der EF-Consumer-Waffe und Krit-Treffer auf der Aufbauer-Waffe. Zerfleischen im Kopf, Misshandlung auf der Aufbauer-Waffe (Schrot) und Aggression auf der EF-Consumer-Waffe (Pistole).
      "Es gibt schlimmeres als Monster. Viel schlimmer. Träume.
      Ich glaube manchmal, auch wenn ich wach bin, träume ich immer noch. Weil ich das Flüstern höre.
      Sie flüstern immer. Immer. Ständig. Weil sie so viel zu flüstern haben."
      (Tyler Freeborn, The Secret World)
      Beim Proc willst Du auch Proccen :D
      Damit das klappt, müssen die Chancen möglichst hoch sein: 900 Pen und am Besten 500 Crit und Aufbau mit einem Multi-Hit-Aufbauer
      Ich Eingangsdeck habe ich dann auch noch Eleforce gesehen, d.h. es wird wohl auch noch ein focus-Verbraucher forcecitted.

      Damit habe ich dann bei Pistole/Schrot:
      Pistole als Aufbauer -> Interessenkonflikt: Aufbauer soll eigentlich Critwert haben, gleichzeitig ist das aber auch Deine EF-Verbraucher-Waffe, am liebsten mit CP.
      Ausgehend vom bisherigen EF-Deck, welches nur Critwert auf der Schrotflinte hatte und ansonsten nur CP sehe ich nicht, wie ich nur durch Austausch der Siegel ein Procdeck vernünftig spielen kann. Wenn statt Siegel natürlich Glyphen gemeint sein sollten sieht die Sache anders aus.
      Ich würde das aber nicht machen, sondern die Talismänner neu bauen, womit wir wieder beim Thema Schwarzbarren und Marken wären für den Ausbau. Ich für meinen Teil bin noch nicht mal mit EINEM DD-Deck fertig mit Ausbau. Das wird mich noch einige Zeit aufhalten.

      Nun nochmal die Frage: wo sollen die Procs zuverlässig herkommen, wenn nicht gecritted wird? Wie Matze ja auch geschrieben hat, lohnt sich TS mit hohem Gear, bei niedrigem Gear wäre dann wieder GA besser (mit zusätzlichem Passiven). Nun gings aber um ein Procdeck - also will ich entweder ein Procdeck spielen oder halt nicht. Ein Procdeck halbherzig - das wird nix, außer der geringere Schaden macht einem nix aus.
      How can I be lost If I dont´t know where to go?
      Ich tausche bei mir immer nur einen großen Talisman CritRating gegen CritPower. Habe allerdings als Standard das Procbuild und bin ja für den NYR gezwungen zu wechseln. Mit dem neuen DPS-Talisman mit CritPower könnte sich das ändern, muss ich mir aber nochmal überlegen :)


      tswdb.com/builds/dungeon-dps/dungeon-dps-build-shotgunpistol
      vs.
      tswdb.com/builds/dungeon-dps/d…-build-shotgunpistol-proc
      I am who i am, take it or leave it
      A rebel at heart

      No gods, no masters~Arch Enemy~

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „CeNi“ ()

      Andere Talismane muss nicht unbedingt sein, ich spiele ein solches Deck:
      tsw-builder.com/#21v2002221041…p236210932834141612421a11

      Mit diesen Stats:
      890 Pen
      656 Hit
      719 Critpower
      joakibj.com/tswcalc/#weapon=5,…&occult=5,3,5,3,0,4,0,0,0

      Alleine aus dem Grund, dass mein MS mit Critratingstim in der Buffphase ca. 90% Critchance und mein Dancing Blade ein EF Consumer ist. Die selben Stats fahre ich auch auf meinem DABS oder AR Procdeck, getestet habe ich die Decks mit Critrating zwar nicht, aber die meisten Decks sind darauf ausgelegt den Großteil des Schadens in der Buffphase rauszuholen, dann kann man sich danach praktisch "ausruhen" oder sich mental auf den nächsten "Bosskampf" vorbereiten.
      Ich würde einfach mal ein TS Procdeck mit normalen NYR-Stats ausprobieren, klappt bei mir jedenfalls wunderbar, was aber auch definitiv an den Augments liegt.

      P.S.:

      CeNi schrieb:



      Im Dungeon und im Raid würd ich solange ich der Buffer bin immer Lock,Stock and Barrel reinnehmen, wenn wer anders bufft und man Slots frei hat, kann man sich das anders überlegen. Im Raid lohnt sich dead on Target auch mehr als Closer, einfach nur weil Bombardement mit von der Partie ist.


      Sleygon schrieb:

      Nun nochmal die Frage: wo sollen die Procs zuverlässig herkommen, wenn nicht gecritted wird?

      Du hast 5% Basecritchance, 7.5% über das Brutal Augment und ca. 6% bekommst du über dein Critratingstim.
      Procs können nur ein mal pro Sekunde ausgelöst werden.
      Mit deinem Pistolenaufbauer "The Business" triffst du 3-mal, 3x(5+7.5+6)=55.5%ige Chance, dass dein Aufbauer crittet, zusätzlich noch die Hits von deinem Bombardement. Und natürlich kommt ein Großteil des Schadens über die Buffphase, in welcher man sich keine Sorge machen muss, dass man Crits/Pens landet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „xBryZe“ ()

      Sleygon schrieb:

      okay, verstanden. Aber die Rechnung geht so nicht auf.
      Mit dem obigen Rechenbeispiel erhälst Du lediglich 3 x eine 1:5 Chance, ein Proc zu erhalten. Das darfst Du keinesfalls addieren zu 55,5 %.


      Stimmt, ganz verpeilt. Ist ja in dem Fall eine Bernoullikette, immer diese Milchbubenrechnerei :D
      n(maximal Anzahl) = 3 Treffer von "The Business"
      k(Treffer) = 1 gewünschter Crit
      p(Wahrscheinlichkeit) = 0.185Critchance
      B(n,p,k) = 36.86% Chance auf einen TS-Proc wärens dann, was deutlich weniger als 55% ist

      xBryZe schrieb:

      Stimmt, ganz verpeilt. Ist ja in dem Fall eine Bernoullikette, immer diese Milchbubenrechnerei :D
      n(maximal Anzahl) = 3 Treffer von "The Business"
      k(Treffer) = 1 gewünschter Crit
      p(Wahrscheinlichkeit) = 0.185Critchance
      B(n,p,k) = 36.86% Chance auf einen TS-Proc wärens dann, was deutlich weniger als 55% ist


      Also ich komm da auf 46%.
      Wahrscheinlichkeit nicht zu critten: 1-0.185 = 0.815
      Wahrscheinlichkeit 3 mal nicht zu critten: 0.815^3 = 0.54
      Wahrscheinlichkeit min. 1 aus 3 mal zu critten: 1 - 0.54 = 0.46 = 46%
      [ p(n) = 1-(1-p(1))^n ]