Ein Plädoyer für die verbrannte Wüste

      Ein Plädoyer für die verbrannte Wüste

      Hey =)
      Gestern Abend wurde im Chat gefragt, ob man die verbrannte Wüste nicht "überspringen" kann. Nein mein lieber Agent, das kann man nicht und wenn man es könnte, sollte man es nicht ;)
      Man würde einige der spannendsten Missionen im Spiel verpassen. Zugegeben, wenn man in der verbrannten Wüste und dem Städtchen Al-Merayah ankommt, ist es ein ganz schöner Kontrast zu den Bergen von Blue Mountain. Wo ist das Wasser? Sogar der Fluss ist vertrocknet und es gibt nur eine kleine Oase (die übrigens von der Community sehr oft als Ort von Festivitäten ausgewählt worden ist). Trotzdem erkennt man die Liebe zum Detail. In Al-Marayah gibt es mehrere Aufgaben, bei denen du nicht nur in der verwinkelten Stadt zurecht kommen musst, sondern auch über ihre Dächer springen musst. Die Entwickler und Storyschreiben haben dieses Gebiet geliebt: buffed.de/The-Secret-World-Spi…d-Video-des-Tages-858783/ Die Story ist von den Filmen um "Indiana Jones" inspiriert. Es geht um Artefakte mit großer magischer Macht, an denen die verschiedensten Gruppierungen ein eigenes Interesse haben; um Verschwörungen und Zeitreisen. In Ägypten begegnest du auch zwei der witzigsten und sympathischsten Figuren im Spiel, die dir Chance geben, ihr Freund zu werden... ;) Mehr möchte ich nicht verraten, aber "Die Stadt unter uns" und "Der letzte Zug nach Kairo" gehören mit zu den besten Quests im ganzen Spiel. Also: Wüstenoutfit anziehen und ab nach Ägypten.

      LG Star

      P.S. Ich beneide ein wenig diejenigen, die jetzt erst mit dem Spiel angefangen haben und noch tief in die Story eintauchen können. Lasst euch nicht verleiten, durchzurushen, bloss um lvl 50 zu erreichen. Bedenkt, dass man die Story zwar wiederholen kann, dann ist aber das erste Erleben und die Spannung unwiderruflich vorbei.
      Das war wohl falsch ausgedrückt. Die komplette Story mit allen Zwischensequenzen und Cutszenes kann man sicher nicht mit dem ersten Char wiederholen, sondern müsste einen Twink erstellen. Aber man kann fast alle Missionen, auch die, die zur Storyline gehören, wie zum Beispiel "Todsünden" und "Der letzte Zug nach Kairo" (gehört ja jetzt zur Storyline) wiederholen. Gewisse Sachen lassen sich allerdings nicht wiederholen. Z.B:
      Spoiler anzeigen
      ​Beim letzten Zug nach Kairo bekommt man jetzt am Ende ein Artefakt, das man braucht, um zur Stadt des Sonnengotts zu kommen.
      Und plötzlich bin ich ganz geknickt, dass ich schon durch bin. Aber nach Kingsmouth hatte ich ein ähnliches Gefühl: Das verregnete piefige Dorf mit einem furchtbaren Geheimnis, die melancholische Küste - alles in düsterblau.
      Und dann die gelbe Wüste.
      Zwischen Ägypten und Transylvanien gibt es diese Sinneserfahrung so nicht, oder zumindest nicht bei mir. Und dass, obwohl mir das Setting sehr nah ist.

      Vermutlich aber werde ich auch diesem Gebiet nachtrauern, wenn ich Abschied nehmen muss.
      Danke dafür, dass du das Feeling von Secret World wieder so in Erinnerung geholt hast.
      Saludos cordiales,
      Bajo

      Well I ain't talkin' about no goddamn white socks with Mickey Mouse on one side and Donald Duck on the other. I ain't readin' no funny books, mama. Our bodies come and go but this blood... is forever.
      Ja ich weiß auch nicht, irgendwie hatte ich Solomon Island recht satt, als ich endlich die Wüste betrat.
      Aber so richtig vorankommen tu ich dort nicht, irgendwie bin ich vom dem IS Setting dort total gelangweilt und kann mich kaum aufraffen mal nen paar Quests zu bewältigen, die Begeisterung ist grade ganz verschwunden :(.

      Aber wenn du sagst, dass es dort so toll ist werd ich versuchen dem ganzen eine Chance zu geben... Obwohl ich Transylvanien schon spannender finde :>
      Schön geschrieben Star! 8o Ich denke die extreme Helligkeit im Vergleich zu allen anderen Gebieten macht Ägypten ein wenig unbeliebt oder zumindest gewöhnungsbedürftig. Die Quests (mit Ausnahme der bescheuerten und viel zu lange geratenen "Textadventurequest") sind sehr gelungen und im Tal des Sonnengottes haben sie nun immerhin ein paar Sprungfelder aufgestellt sodass man nicht unnötig lange Wege laufen muss.

      Ich mache immer alle Quests und Nebenquests und am Ende bin ich in jedem Gebiet froh es verlassen zu können. Man ist dann doch gut gesättigt :whistling: ^^
      "Es gibt schlimmeres als Monster. Viel schlimmer. Träume.
      Ich glaube manchmal, auch wenn ich wach bin, träume ich immer noch. Weil ich das Flüstern höre.
      Sie flüstern immer. Immer. Ständig. Weil sie so viel zu flüstern haben."
      (Tyler Freeborn, The Secret World)
      Geht mir genauso. :) Habe damit auch schon wieder gebrochen, weil ich die Story gern zuende spielen möchte. Stoße aber gerade mit meinem blau/grünen Gear in den Karpaten an meine Grenzen. Sage nur Lestrats Erinnerungen, letzter Boss. Vorgestern entnervt das Handtuch geworfen. Aber immerhin: Endlich ist das Spiel wieder herausfordernd, so lernt man glaub ich am besten seine Kräfte kennen und koordinieren.
      Naja, mit blau/grünem Gear ist man in den Karpaten aber auch zu schwach ausgerüstet unterwegs und macht sich das Leben selber unnötig schwer. Star, machst du denn keine Dungeons um dein Gear schneller hochzuziehen?

      Mit entsprechender Unterstützung durch Dungeons sollte man doch spätestens im belagerten Farmland episch ausgerüstet sein?
      "Es gibt schlimmeres als Monster. Viel schlimmer. Träume.
      Ich glaube manchmal, auch wenn ich wach bin, träume ich immer noch. Weil ich das Flüstern höre.
      Sie flüstern immer. Immer. Ständig. Weil sie so viel zu flüstern haben."
      (Tyler Freeborn, The Secret World)
      Hallöle,

      also ich finde die verbrannte Wüste, so als Neuling, saumäßig interessant und keinesfalls als nötig durchzurushen. Gerade die Abwechslung zu Kingsmouth, meiner Meinunge nach, tut richtig gut und schont die Augen :thumbup: . Ich genieße das langsame lvln, damit ich auch wirklich jede noch so kleine Quest machen kann. Gut, kann man auch später mit lvl 50, aber so ist es anspruchsvoller. Naja, mit der Ausrüstung werd ich später vielleicht auch Probleme bekommen,aber ich liebe Herausforderungen.
      Das Leben ist ernst. Ernst ist drei Jahre alt.
      Ich bin gestern jetzt in die Wüste geschickt worden von meinem Boss ;)
      Auch ich finde es nach Solomon Isles sehr erfrischend aber auch etwas weniger bedrohlich. Dort war es mir manchmal einfach viel zu duster ;
      Bin jetzt mal gespannt wie es da ist in der Wüste. Konnte gestern aber nicht lange spielen aber bisher find ich es durchaus Indy-like. Ich mag es !

      "Böse Datteln!" ;)